Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   13.07.16 14:34
    spinner :))) deine ip hi
   14.07.16 16:28
    Bei dem Tempo wirds aber
   17.07.16 19:27
    Hallo Camper, natürlich
   19.07.16 10:45
    Hallo Ihr Lieben, schön
   20.07.16 10:25
    Tja, so ist das halt im
   20.07.16 18:06
    Ciao Ragazzi, oder so äh


http://myblog.de/fordxl

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Einkaufen

Klingt banal. Aber da ich noch nie in Italien war, habe ich hier auch noch nicht eingekauft. Samstag war es also soweit. Kurz vor Ladenschluss bin ich in einen Centro Commerciale. Charlotte hat draußen im Auto gewartet, ich wollte nicht, dass Luna bei der Hitze alleine im Auto bleibt. Ich hatte ja keine Ahnung, was mich erwartet. Ein riesiges Einkaufszentrum mit zig Geschäften und einem Labyrinth von Gängen. Es fing aber schon damit an, dass ich mit meinem Einkaufswagen einen Weg ins Innere finden musste. Überall Kopfsteinpflaster und Treppen. Also bin ich durch ein Tor rein in die Tiefgarage, da gab es einen Aufzug. Netterweise hat ein weiterer Mitfahrer den richtigen Knopf gedrückt und ich hielt tatsächlich in der Ladenpassage. Ich wußte nur den Namen: Iperial. Gut, daß es Schilder gibt, von denen hingen reichlich unter der Decke. Nur nicht ablenken lassen und immer weiter. Nach 5 Minuten strammen gehens hatte ich mein Ziel erreicht. Doch jetzt ging es erst richtig los. Das Toilettenpapier konnte ich in der Hygieneabteilung nicht finden. Das gab es auf einmal durch den ganzen Laden bei den Putzsachen. Wein gibt es nur in Flaschen ab 1 Liter. Sonst 1,5 Liter und aufwärts. Alkoholfreies Bier gibt's gar nicht. Jedenfalls habe ich es nicht gefunden. Vielleicht stand es ja beim Saft? Aber da war ich nicht. Egal. Dann eben mit. Leffe hätte ich auch kaufen können, das habe ich aber zuhause. Es gab noch eines mit nem Typen drauf, der sehr tirolerisch aussieht. Das muss mit. Insgesamt habe ich alles gefunden, bis auf Brot. Vor lauter Sucherei habe ich das vergessen, aber ich hatte auch keines gesehen. Nun stellt sich natürlich die philosophische Frage: Vergessen weil nicht gesehen oder weil nicht gesehen vergessen? An der Kasse wurde ich Unverständliches gefragt. Damit hab ich seltsamerweise nicht gerechnet und war etwas perplex. Die Dame war so nett und hat mir den Betrag auf dem Display gezeigt. Fertig. Doch wie nun die Trophäen zurück zum Auto bringen? Auf dem Hinweg konnte ich mir das eine oder andere Geschäft merken. Ich bin dann irgendwie zurück in der Hoffnung, daß sich diese Wegpunkte freiwillig zu erkennen geben. Es tat sich nichts. Hatte ich mich tatsächlich verlaufen??? Dann ein Kika Laden, ich war richtig, kurz darauf mein Fahrstuhl Nr. 8, das hatte ich mir gottseidank gemerkt. Schnell da rein und runter, raus aus dem Parkhaus, zu Charlotte und unserem Auto. Charlotte wollte mich schon als vermisst melden. Ich glaube, ich war so eine Stunde drinnen. Jedenfalls kenne ich mich nun in dem Laden aus.
19.7.16 23:07
 
Letzte Einträge: Spontane Abreise , Von Lindau nach Hause , Endlich in Aachen , Heute Freitag Tag eins nach unserem Nomadenleben, LangePause


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Anke und Heinz-Peter (20.7.16 10:25)
Tja, so ist das halt im Ausland . Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister, also weiter so und noch viel Spaß und gute Erholung und kommt gesund wieder heim. wir fahren mit den Schwiegereltern am Sonntag für 4 Tage nach Füssen, Anke´s Onkel besuchen und etwas ausspannen...


Anke und Heinz-Peter (20.7.16 18:06)
Ciao Ragazzi, oder so ähnlich,

es ist wunderbar Euer Tagebuch zu lsen, ich leg mich krumm,
grins, vorallem Susannes Einkaufstour...
Freut uns, daß es Charlotte besser geht. Stimmt, auch wir
haben heute 36 Grad, ich zerfließe und dann auch noch die
dummen Heinis vom Tüv (Audit) im Geschäft, würg!
Da hilft nur noch ein Aperol Sprizz!
Am Samstag feiert die letzte Freundin, Beate, Lenas Mama
Ihren 50ten, Huhu, dann haben wirs alle geschafft, reif,
klug und erfahren zu werden.
Am Sonntag fahren dann H-P, meine Eltern und ich für ein
paar Tage nach Füssen, meinen Onkel besuchen. Er konnte
gesundheitlich ja leider nicht an meinem Fest teilnehmen,
das holen wir jetzt nach, aber H,-P sagt gerade, daß er Euch
schon informiert hat, gut gell, es geht eben Hand in Hand
bei uns "altem Paar, grins.
Wir wünschen Euch Lieben auf jeden Fall noch ein paar
vergnügliche Tage und freuen uns schon auf den
persönlichen Bericht, so Quasi Auge in Auge, da kann man
die Situationen doch noch ä weng besser beleuchten....
Ganz ganz liebe Grüße,
auch ein Kraulen an Luna
herzlichst Anke und Heinz-Peter

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung